Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Zweisprachiger Literarischer Abend mit Annika Reich & Ramy Al-Asheq

September 28 @ 18:00 - 20:00

kostenlos

Die Kulturbrücke Palästina Thüringen freut sich sehr, Sie zu einer zweisprachigen Literaturlesung mit Ramy Al-Asheq & Annika Reich einzuladen!

 

Annika führt uns in ihrem neuen Roman “Die Nächte auf ihrer Seite” auf eine Reise durch Berliner Hinterhöfe, nach Leipzig und auf den Tahrir-Platz während der ägyptischen Revolution. Der Roman handelt von zwei eigensinnigen Frauen, die mitten im Leben stehen – und sich plötzlich gezwungen sehen, an der Weltgeschichte teilzunehmen.

Ramy wandert in seinem Gedichtband von drastischen Bildern des Krieges zu verflossenen Liebschaften. Seine “Gedächtnishunde”, nach denen er seine Gedichtersammlung benannt hat, tragen Erinnerungen in das Gedächtnis und damit zurück in die Gegenwart. Erinnerungen, die von Krieg, Schmerz und schmerzender Liebe durchtränkt sind.

Annika Reich, *1973 in München, lebt in Berlin. Sie ist Schriftstellerin und Aktivistin. Sie hat zahlreiche Romane und Kinderbücher verfasst, welche im Suhrkamp, Carl Hanser und im Fischer Taschenbuch Verlag erschienen sind. Besonders zu erwähnen sind hierbei die Romane „34 Meter über dem Meer“ (2012), „Die Nächte auf ihrer Seite“ (2015) sowie die Kinderbuchreihe rund um „LOTTO“ (2016/2018). Darüber hinaus publiziert sie zahlreiche Erzählungen sowie kulturwissenschaftliche Essays in Anthologien und Zeitschriften und hat an diversen Universitäten und Kunstakademien Kulturtheorie sowie Kreatives Schreiben unterrichtet. Seit 2013 ist sie Mitherausgeberin und Kolumnistin von 10nach8 bei »Zeit Online«. Sie ist Mitbegründerin des Aktionsbündnisses „WIR MACHEN DAS“ sowie die künstlerische Leiterin des preisgekrönten Literaturportals für Autorinnen aus Krisengebieten „WEITER SCHREIBEN“.

Ramy Al-Asheq ist ein syrisch-palästinensischer Dichter, Journalist und Kurator. Er hat bislang fünf Gedichtbände auf Arabisch veröffentlicht. Sein erster Gedichtband auf Deutsch, Gedächtnishunde, erschien im März 2019 im Sujet Verlag. Seine Texte wurden in verschiedenen Anthologien und Literaturzeitschriften auf Deutsch, Bosnisch, Englisch, Französisch, Kurdisch, Polnisch und Spanisch veröffentlicht. Einige seiner Gedichte wurden in Lieder, Performances und bildende Kunst umgesetzt. Anfang 2020 wird sein erstes Buch auf Englisch im Seagull Books verlag erscheinen. 2014 erhielt Al-Asheq ein Aufenthaltsstipendium für das Heinrich-Böll-Haus Langenbroich. Ein Jahr später wurde er von der Al-Qattan Stiftung in Ramallah mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Ende 2017 lancierte er das deutsch-arabische Kulturmagazin FANN. Außerdem ist er Kurator für das Literaturhaus Berlin und Mitgründer der Arabisch-deutschen Literaturtage Berlin. 2018 erhielt er ein Literaturstipendium der Akademie der Künste in Berlin sowie Aufenthaltsstipendien für das Künstlerhaus Lukas (Ahrenshoop) und das Künstlerdorf Schöppingen.

Details

Datum:
September 28
Zeit:
18:00 - 20:00
Eintritt:
kostenlos

Veranstalter

Kulturbrücke Palästina Thüringen e.V.

Veranstaltungsort

Eckermann – Buchhandlung
Marktstr. 2
Weimar, 99423 Deutschland
+ Google Karte